weiss_100x10
weiss_100x10
weiss_100x10
weiss_100x10

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten zu Elektrosmog, Erdstrahlung und vielem mehr

Unterkategorien

Gesundheit

Aktuelle Nachrichten zu Gesundheitsthemen in Bezug auf Elektrosmog, Erdstrahlung und vielem mehr

Artikel anzeigen...

Bildung | Kinder

Aktuelle Nachrichten zu Bildung und Kindern in Bezug auf Elektrosmog, Erdstrahlung und vielem mehr

Artikel anzeigen...

Sucht | Soziales

Aktuelle Nachrichten zu Sucht und Abhängigkeit in Bezug auf digitale Endgeräte, Apps und vielem mehr

Artikel anzeigen...

Wissenschaft | Technik

Aktuelle Nachrichten zu Wissenschaft und Technik in Bezug auf Elektrosmog, Erdstrahlung und vielem mehr

Artikel anzeigen...

Politik | Wirtschaft

Aktuelle Nachrichten zu Politik und Wirtschaft in Bezug auf Elektrosmog, Erdstrahlung und vielem mehr

Artikel anzeigen...

Datenschutz | Überwachung

Aktuelle Nachrichten zu Datenschutz und Überwachung in Bezug auf Elektrosmog, Erdstrahlung und vielem mehr

Artikel anzeigen...

Unterhaltsames | Nachdenkliches

Unterhaltsames und Nachdenkliches in Bezug auf Elektrosmog, Erdstrahlung und vielem mehr

Artikel anzeigen...

Ab dem 02. August bräuchten wir für 2017 eine zweite Erde.

An diesem Tag hatte die Menschheit alle nachhaltig nutzbaren Ressourcen der Erde aufgebraucht. Damit ist der ökologische Fußabdruck der Menschheit erneut angewachsen. Wir brauchen nun bereits 1,7 Erden, um unseren jährlichen Ressourcenverbrauch zu decken.

Künstliches Licht stört nachtaktive Insekten.

Eine Studie der Universität Bern zeigt (Nature, 2017; doi: 10.1038/nature23288), dass Nachtfalter und andere nachtaktive Insekten vom Kunstlicht beschienene Pflanzen nachts viel seltener anfliegen als im Dunkeln stehende. Der Verlust der nächtaktiven Bestäubung kann nicht durch tagaktive Bestäuber kompensiert werden. Dadurch bilden betroffenen Pflanzen weniger Samen und Früchte aus.

Studie mit ca. 120.000 Probanden findet deutliche Zusammenhänge zwischen ALS und niederfrequentem Elektrosmog.

Seit einem Jahr bleiben Smartphones am Gymnasium Holthausen außen vor. Entgegen aller vorherigen Erwartungen, finden das die meisten Schüler gut.

Mal eben schnell eine Nachricht gelesen oder verschickt. Die Leichtsinnigkeit im Umgang mit dem Smartphone am Steuer kennt keine Grenzen.
Ein Video von yoice.net zeigt die Konfrontation mit jungen Erwachsenen, die ihr Smartphone wie selbstverständlich am Steuer häufig nutzen, mit einem Opfer, das durch genau diesen Leichtsinn seine Eltern verloren hat und selbst schwer verletzt wurde.

Kritiker werfen der WHO vor, viel zu oft zugunsten der Wirtschaft und weniger zum Wohl der Menschheit zu handeln. Sehen Sie einen TV-Beitrag von Arte-TV dazu:

Ein ausgelobter Nachweis konnte bisher nicht erbracht werden. Es wurden offenbar nur Indizien eingereicht aber kein unumstößlicher Beweis.

Alles wird smart: Kühlschränke, Staubsauger, Rauchmelder, Kaffeemaschinen, Fernseher, Schaltsteckdosen, Heizungsthermostate, Wasserzähler und vieles mehr. Nur der Nutzer verliert den Überblick und vor allem die Kontrolle.

Mal eben schnell jemanden umgebracht oder selbst gestorben. Ein kurzer Blick aufs Handy reicht da oft schon aus.

Das Handy wird oft als Lebensretter angepriesen, weil man damit im Notfall Hilfe rufen kann. Tatsächlich sterben durch das Handy deutlich mehr Menschen als dadurch gerettet werden. Ein neues Lehrvideo aus England warnt mit einem dramatischen Fall vor der Nutzung des Handys am Steuer.

No result...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.