weiss_100x10
weiss_100x10
weiss_100x10
weiss_100x10

Wissenschaft | Technik

Aktuelle Nachrichten zu Wissenschaft und Technik in Bezug auf Elektrosmog, Erdstrahlung und vielem mehr

Künstliches Licht stört nachtaktive Insekten.

Eine Studie der Universität Bern zeigt (Nature, 2017; doi: 10.1038/nature23288), dass Nachtfalter und andere nachtaktive Insekten vom Kunstlicht beschienene Pflanzen nachts viel seltener anfliegen als im Dunkeln stehende. Der Verlust der nächtaktiven Bestäubung kann nicht durch tagaktive Bestäuber kompensiert werden. Dadurch bilden betroffenen Pflanzen weniger Samen und Früchte aus.

Seit Beginn des Handyzeitalters, ist die Gefahr der Handystrahlung ein Dauerthema. Die Industrie rund um drahtloses Internet ist inzwischen die größte Industrie der Welt und erhält im Alltag die größte Aufmerksamkeit der Konsumenten. Entsprechend sind auch die Lobbyverbände dieser Industrie die größten der Welt und nehmen massiv Einfluss auf Politik, Wissenschaft und per geschickter PR-Strategien auch auf uns Konsumenten.

Ein Hoffnungsschimmer für alle Elektrosensiblen

Li-Fi, auch VLC genannt, ist schneller und sicherer als WLAN und deswegen und hoffentlich schon bald viel attraktiver für alle Nutzer

Smart Home - Wie sinnvoll oder gefährlich ist das Internet der Dinge?
Eine Präsentation vom Chaos Computer Club beleuchtet das Thema aus Sicht von echten Experten ohne Lobby-Würgegriff.

Smart-Meter - Eine Gefahr für jeden .. ein Gewinn für wenige!
Eine Präsentation vom Chaos Computer Club aus einem Kongress Ende 2016.
Erschrecken...wachrüttelnd...und motiviert hoffentlich den Mund aufzumachen und sich zu wehren.

Bereits nach 3 Minuten, bei WLAN sogar nach wenigen Sekunden, zeigen Ameisen gestörte Bewegungsmuster, die sich erst viele Stunden nach Abschalten wieder normalisieren. Das sollte jeden vernünftigen Menschen zum Nachdenken anregen.

Mögliche Gesundheitsgefahr

Wer ständig stöhnt wie ungern er arbeiten geht, darf sich freuen: Demnächst wird ein Roboter seinen Job erledigen und er darf zu Hause bleiben (wenn die Roboter es erlauben). Die ARD hat ein Berechnungstool ins Netz gestellt, den sogenannten Job-Futuromat, mit dem Sie heute schon kalkulieren können, ob Ihr aktueller Job zukunftsfähig ist oder von Maschinen übernommen wird.

Nachdem schon zahlreiche Studien die schädliche Auswirkung von Mobilfunkstrahlung auf Spermien nachgewiesen haben, haben nun auch australische Wissenschaftler das gleiche Ergebnis erhalten. Spermien schrumpfen, die Zahl der Spermien geht zurück und sie werden deutlich langsamer.

Das ATHEM-2 Forschungsprojekt bestätigt eine Vielzahl an Studien, die auf Gesundheitsrisiken der steigenden Strahlenbelastung hinweisen.

No result...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen