weiss_100x10
weiss_100x10
weiss_100x10
weiss_100x10

Datenschutz | Überwachung

Aktuelle Nachrichten zu Datenschutz und Überwachung in Bezug auf Elektrosmog, Erdstrahlung und vielem mehr

Alles wird smart: Kühlschränke, Staubsauger, Rauchmelder, Kaffeemaschinen, Fernseher, Schaltsteckdosen, Heizungsthermostate, Wasserzähler und vieles mehr. Nur der Nutzer verliert den Überblick und vor allem die Kontrolle.

Der Berliner Kurier veröffentlichte am 08.02.2017 einen Artikel unter der Schlagzeile "Private Überwachungskameras - Die Horch- und Guck-Falle".

Dabei geht es um das Ausspähen über integrierte Kameras in Fernsehern, Notebooks, TabletPCs und anderen Geräten. Dieter Kugler ein Kollege aus Bad Heilbrunn hat einen solcher Fälle enttarnt, bei dem über solche Kameras eine Wohnung von Einbrechern ausgespäht worden ist. Er schrieb dazu:

Autos mit intelligenten Navigations- und Bordsystemen werden offenbar serienmäßig verwanzt.

"Unsere Wagen kommunizieren mit der Außenwelt nur, wenn es nötig ist, so dass es keine permanente Verbindung ins Auto gibt, die gehackt werden kann",

sagte der zuständige Manager John Krafcik der "Financial Times"

Ein Patentantrag von Mastercard sollte jeden Nutzer aufhorchen lassen.

Es sieht so aus, als ob der Kreditkartenriese Kundendaten aus werten möchte, um Rückschlüsse auf die körperliche Verfassung seiner Nutzer ziehen zu können.

Noch ein geheimes Abkommen, das hinter verschlossenen Türen verhandelt wird. Und auch hier geht es darum, den Konzernen Transparenz über Verbraucher zu verschaffen, selbst aber alles geheim halten zu dürfen.

Hacker können durch Wände hindurch feststellen, wo auf dem Smartphone oder TabletPC sich die Finger des Nutzers befinden, indem sie feine Fluktuationen im WiFi-Signal interpretieren.

Der Spiegel titelte kürzlich "Cyberattacke aus dem Babyfon". Grund dafür: Twitter, Netflix und Spotify waren stundenlang unerreichbar, weil es einen Angriff auf diese Dienste gab, die mit Hilfe von internetfähigen Haushaltsgeräte durchgeführt wurden.

Amazon hat "Echo" vorgestellt. Einen Netzwerklautsprecher (gesundheitsschädlicher Bluetooth-Funk) mit einem integrierten persönlichen Assistenten. Übersetzt heißt das, es ist ein Mikrofon installiert, dass alle Geräusche und Stimmen der Umgebung aufnimmt und auf Sprachkommandos reagiert.

No result...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.