MMumm_Logo_HP_200x148.png

Ines Wrusch, Innenarchitektin, Hamburg

Der Vortrag von Herrn Dipl.-Ing. Michael Mumm gestern im Kultwerk West über Elektrosmog hat mich sehr beeindruckt.Herr Mumm ist Ingenieur und hat sich wegen seiner Elektrosensibilität in das Thema eingearbeitet. Nun verbindet er all die Info zum Elektrosmog mit fundierten technischen Kenntnissen. Was ein Segen ist, denn in diesem Themenfeld tummelt sich viel Halbwissen. Das hat er im Vortrag sehr anschaulich vermittelt

, und ich hab viel gelernt (so richtig gelernt: ich vergesse nicht wieder, was die Blut-Hirn-Schranke ist). 

Herr Mumm wirkte dabei seriös und sicher. Mich hat der Vortrag bereichert und einmal mehr aufgerüttelt - es ist unglaublich, was wir uns antun mit WLAN, Handy, metallenen GK-Wänden, die nicht geerdet sind... Und es bleibt sehr mysteriös, dass wir hier so wenig hinhören (sag ich aus eigener Erfahrung, eigentlich weiß ich längst davon...).

Ines Wrusch, Innenarchitektin, Hamburg

Anmerkung:
Der Beitrag ist auch nachzulesen im Forum des PIA-Netzwerkes www.pia-net.de

 


Dieses Schreiben bezieht sich auf die Veranstaltung:
Vortrag "Elektrosmog - Asbest des 21. Jahrhunderts" am 15. April 2013

Sie wünschen persönlichen Kontakt zu dieser Person für einen weiteren Erfahrungsaustausch?
Sofern die Erlaubnis dieser Person dafür vorliegt, vermitteln wir Sie gerne.
Schicken Sie uns Ihre online-Anfrage

Bilden Sie sich weiter! Buchen Sie
Seminare, Workshops, Vorträge
040 / 401 69 521 oder online-Anfrage

Ähnliche Artikel