von Kunden

Erfahrungsberichte
von Kunden

  • Familie Clausen, Hamburg

    Mit dem Thema Elektrosmog und Elektrosensibilität habe ich mich nie beschäftigt, wie vermutlich alle. Hier und da davon gehört, aber nicht als mögliches Problem für mich und meine Familie angenommen. Etwa ein Jahr nach dem Umzug in ein neues Haus war unsere Situation vor einem halben Jahr Folgende:

    weiterlesen...
  • Herr Stelbrink, Hamburg

    (Einen Tag nach der Untersuchung und der Umsetzung erster kleiner Maßnahmen):

    Sehr geehrter Herr Mumm,

    Sie werden es nicht glauben, aber heute Nacht habe ich zum ersten Mal fast schmerzfrei geschlafen. Ich konnte mich drehen, ohne dass der Rücken schmerzte. Davon bin ich heute Nacht aufgewacht, weil ich es gar nicht glauben konnte, das mir das umdrehen keine Schmerzen bereitet. Heute Morgen fast ohne Kontraktion aufgestanden.

    weiterlesen...
  • Heilpraktikerin Katrin Gerhard, Hamburg

    Hallo Herr Mumm,

    unsere Schlafqualität verbessert sich so sehr, dass wir heute glatt verschlafen haben.Wir wurden nicht wach durch die ersten Flieger, die momentan ab 6 Uhr wieder über uns fliegen.Ihnen müssten auch die Ohren klingen, so viel erzählen wir täglich über den Erfolg Ihrer Arbeit weiter.

    weiterlesen...
  • Azidoseberaterin Nancy Mesch, Flensburg

    Nachdem ich fast 2 Jahre unter nächtlichen Schweißausbrüchen und Schlafstörungen gelitten habe, die Ärzte alles untersucht hatten und mir beste Gesundheit attestiert hatten, war ich mit meinem Latein am Ende.

    weiterlesen...
  • Frau Ballini, Hamburg

    Was soll ich sagen - ich fühlte mich in meiner Wohnung von allen Seiten mit Strahlung "beschossen",kam nicht mehr zur Ruhe, konnte immer schlechter essen, nur noch schwer mein Gewicht halten und bekam auch zunehmend gesundheitliche Probleme. Es ging so weit, dass ich über Monate hinweg einen meiner drei Räume (ausgerechnet das Wohnzimmer) nur noch als Lagerrraum nutzen konnte, weil es mir darin binnen Minuten sonst schlechter ging.

    weiterlesen...
  • Architektin Heidrun Ohm

    Sehr geehrter Herr Mumm,

    vor etwa einem Jahr hatte ich relativ häufig Kopfschmerzen. Morgens waren Sie am stärksten - ich wachte regelrecht mit einem "Dröhn-Schädel" auf und konnte lange Zeit keinen Zusammenhang zu irgendeiner Ursache herstellen. Eines Tages kam mir dann der Gedanke, ob es vielleicht Elektrosmog sein könnte

    weiterlesen...
  • Gisela Geißler

    Sehr geehrter Herr Mumm, 

    ich hatte auf dem Gottorfer Landmarkt ein Gespräch mit Ihnen, in dem ich über Schlafstörungen klagte und meinem Kopfkissen die Schuld gab.

    Dank Ihrer Information und Dank der Unterlagen, die Sie mir mitgegeben haben, fand ich heraus, daß die Strahlungen meines schnurlosen Telefons, das auf meinem Nachtschrank liegt, die Ursache sind. Jetzt liegt das Telefon auf der Station, ich schlafe wie ein Murmeltier und danke Ihnen sehr. 

    weiterlesen...
  • Familie Behrens, Norderstedt

    Lieber Michael,

    zuerst einmal möchten wir dir sagen, dass es schön ist, dich kennen gelernt zu haben. Es hat uns bereichert.
    Dein Vortrag hat Joachim begeistert, worauf er dich gebeten hat, mal unser zu Hause zu begutachten. Im Wesentlichen das Schlafzimmer.

    Du hast dann unser Schlafzimmer gründlich untersucht mit folgenden Ergebnissen.

    weiterlesen...