Sie sind nicht verbunden. Der Newsletter enthält möglicherweise Benutzerinformationen, sodass diese möglicherweise nicht korrekt angezeigt werden.

strahlend-gesund - Tipps, Termine und Aktuelles

strahlend-gesund - Tipps, Termine und Aktuelles

 Elektrosmog, Gesundheit und mehr

Tipps  |  Termine  |  Schlagzeilen                Weniger Strahlung gibt mehr Mumm


Hallo Besucher,

der letzte Newsletter ist eine ganze Weile her. 

Schon lange denke ich darüber nach, meine Tätigkeiten im Bereich Elektrosmog zu beenden. Die Beratungen vor Ort in Haushalten, die noch voll in der Elektrosmog-Belastung sind, haben mich häufig so sehr belastet, dass ich im Anschluss für zwei Tage kaum lebensfähig war, geschweige denn arbeitsfähig oder familienfähig. Auch das Thema an sich beinhaltet oft sehr viel Schwermut und Verzweiflung.

 

Ich führe viele Telefonate mit Betroffenen. Da die meisten von Ihnen wenig hoffnungsvoll und manchmal sogar sehr wütend oder frustriert sind, zieht mich das, als feinfühligen Menschen, oft mit hinunter in ein emotionales und seelisches Tief. Zusätzlich gab es in letzter Zeit viele private Veränderungen bei mir.

 

Alles in allem, ist das Thema Elektrosmog sowohl körperlich als auch seelisch immer wieder sehr belastend für mich. In meinen Videos, Vorträgen und Gesprächen kommt oft das Gegenteil rüber, weil ich im Kern ein hoffnungsvoller Optimist bin, der stets daran glaubt, dass alles gut wird und dies den Menschen auch gerne als Stärkung mitgeben möchte. Ich hoffe, dies gelingt mir meistens gut.

 

Es wird sicher noch eine Weile dauern, bis ich das Thema Elektrosmog gänzlich für mich beruflich abgehakt habe. Bis dahin schränke ich meine Vor-Ort-Tätigkeit jedoch stark ein und konzentriere mich mehr auf Telefon- Email- und Online-Beratung. Dann bleiben meine körperlichen Ausfälle zumindestens in Grenzen und ich kann mich auch grundsätzlich besser erholen, so dass meine Elektrosmog-Unverträglich in baldiger Zukunft hoffentlich ein Ende haben wird. Zumindest arbeite ich täglich daran und bin guter Dinge, dass ich es irgendwann hinter mir habe.

 

Als vor kurzem bei einem gescheiterten Update-Versuch meine Webseite kaputt ging, hatte ich ernsthaft überlegt, ob dies vom Universum ein Wink mit dem Zaunpfahl ist, endlich aufzuhören. Das hätte aber bedeutet, dass all das wertvolle Wissen, dass ich auf strahlend-gesund.de den Menschen zur Verfügung stelle, auch fort ist. Das kann nicht Absicht des Universums sein, dachte ich, und arbeite seither täglich daran, meine Webseite neu aufzubauen.

 

Es geht also weiter, wenn auch etwas eingeschränkt in Sachen Elektrosmog. Dafür arbeite ich immer intensiver mit dem Human Design System, das ich schon fast genauso lange und intensiv behandel wie das Thema Elektrosmog. Beruflich habe ich es jedoch erst vor wenigen Jahren langsam integriert und werde es nun weiter intensivieren.

 

Als Elektrosmog-Berater bin ich auch immer ein Stück weit Lebensberater. Mit dem Human Design System gehe ich diesbezüglich endlich ein ganzes Stück weiter und tiefer in diesen Bereich. Übrigens steht in meinem Human Design Profil sogar explizit, dass ich empfindlich auf elektromagnetische Strahlung reagiere. Auch dies zeigt mir, dass ich das Thema Elektrosmog wohl auch als berufliches Thema behalten sollte.

 

Willst du mich bei meiner Arbeit unterstützen, freue ich mich sehr. Unter www.strahlend-gesund.de/danke findest du dazu Infos.

 

Am 02.05. halte ich endlich wieder einen Online-Vortrag (siehe Termine). 

 

MMumm_Logo_150x150.png

 

Aus der Praxis ... für die Praxis

Hilfe von einem Betroffenen:

  • Elektrosmog-Messung
  • Beratung bei Maßnahmen zur Reduzierung
  • Fernberatung, -schulung und Hilfestellung
  • Vorträge
  • Kurse
  • Webinare

Alle Infos unter

www.strahlend-gesund.de

Termine

Online-Vortrag "Wie wir uns im Alltag vor Funkstrahlung schützen können"

per Zoom am 02.05.2024 von 19:30 bis 21:00 Uhr  


Schlagzeilen  |  Infos

Arbeitspapier

WLAN zuhause und an Schulen – die Risiken

 

Welche Alternativen gibt es, die auf die Gesundheit vermehrt Rücksicht ­nehmen?

EHS

Erstmals in Europa richtet die Schweiz eine Beratungsstelle für Menschen mit Elektrohypersensibilität ein. Das Magazin des Bundesamtes für Umwelt berichtet über die beabsichtigte Arbeit, die leitende Ärztin gibt ein Interview. Wir übernehmen den bemerkenswerten Bericht unverändert.

Smartphone

Sucht

Der Wind

dreht

Restaurant kämpft gegen Smartphone-Sucht: Gratis-Wein für Gäste, die ihr Handy abgeben.

 

Schulleiterin gegen Handys: Eltern sollten ihren Kindern die Smartphones wegnehmen.

 

Ohne Ausnahmen: Italien will Smartphones und Tablets an Schulen ganz verbieten

Bienen

Die Gefährdung von Insekten und Bienen durch Hochspannungsleitungen und Mobilfunkstrahlung.

Insolvenz

Telefon-Hersteller Gigaset meldet Inslvenz an.
Smart-Home-System wird zu Elektroschrott

Windkraft

Windräder in Frankreich nicht mehr genehmigt – auch rückwirkend

 

In einer sensationellen Entscheidung wurden in Frankreich sämtliche Genehmigungen für Windräder aufgehoben.

Grenzwerte

Mobilfunkgegner entdecken Gesetzeslücke:

In der Schweiz fehlt eine Aufsicht für Handystrahlung

 

Aktivisten haben herausgefunden, dass nicht kontrolliert wird, ob Smartphone-Hersteller die Grenzwerte einhalten. Anders in Frankreich, wo der Staat rigoros durchgreift.

5G

Grundlagen zu 5G in 5 Kapiteln (von Martin Virnich)

www.diagnose-funk.org/aktuelles/artikel-archiv/detail?newsid=1595


Selbsthilfe

Die komplette Webinar-Reihe

von Diagnose Funk

findest du unter

https://t1p.de/tl5v


Webinar Nr. 12 ist direkt verlinkt. Dort war ich der Referent.


 Folgende Webinare gab es bisher:

  • Nr. 1: Kommunale Handlungsfelder I
  • Nr. 2: Kommunale Handlungsfelder II
  • Nr. 3: Biologische Wirkungen des Mobilfunks
  • Nr. 4: Campaigning vor Ort
  • Nr. 5: Elektrohypersensibilität
  • Nr. 6: Bundesamt für Strahlenschutz und die ICNIRP
  • Nr. 7: Insektensterben und Mobilfunk
  • Nr. 8: Digitale Medien und Kinder
  • Nr. 9: Das ICNIRP-Kartell und die Mobilfunkindustrie
  • Nr. 10: Mobilfunktechnik 5G – Fortschritt oder Hype
  • Nr. 11: Kommunale Mobilfunkvorsorgekonzepte – Ziele und erfolgreiche Strategien
  • Nr. 12: Die eigene Strahlenbelastung senken – praktische Tipps und Sofortmaßnahmen
  • Nr. 13: Social Media: Wer kontrolliert meine Kinder?
  • Nr. 14: Baumschäden durch Mobilfunkstrahlung
  • Nr. 15: Neue Studienergebnisse: Die Bedeutung der STOA-Studie, des BERENIS-Reviews und der Forschungen von L. Salford zur Blut-Hirn-Schranke
  • Nr. 16: Eine Kindheit ohne Computer ist der beste Start ins digitale Zeitalter. Ein Paradoxon
  • Nr. 17: Digitale Transformation - Klimakiller, Überwachung, Nachhaltigkeit
  • Nr. 18: Smart Home: Funk-Verbrauchszähler und Funk-Rauchwarnmelder
  • Nr. 19: Die STOA-Studie - Bibel oder Teufelszeug?
  • Nr. 20: STOA-Studie: Wissenschaft für die Politik – Ein Trumpf für Bürgerinitiativen
  • Nr. 21: Die politischen Forderungen der STOA-Studie
  • Nr. 22: Erfolgreich Gespräche mit der Politik führen
  • Nr. 23: Die unerlaubte Krankheit – Wenn Funk das Leben beeinträchtigt
  • Nr. 24: Die „Entwarnungsstudien“ zur Mobilfunkstrahlung
  • Nr. 25: Kabellose Datenübertragung mit Licht
  • Nr. 26: Digitales Lernen – Was sagt die Forschung?
  • Nr. 27: WLAN in Kitas und Schulen - ein riskanter Hype. Neue Studien zu WLAN
  • Nr. 28: Digitalisierung – Klimakiller oder Klimaretter?
  • Nr. 29: Bundestagsbericht zur Technikfolgenabschätzung von Mobilfunkstrahlung: Inhalt, Bedeutung, Folgen
  • Nr. 30: So geht gesundheitsverträglicher Mobilfunk
  • Nr. 31: BEEFI-Studie über Insekten – Macht Mobilfunk unseren Frühling stumm?

Wertvolle Seiten

Herzliche Grüße
michael   
 

Fachberater bei Elektrosmog und Erdstrahlung

Lebensberater auf Basis des Human Design Systems
Ingenieurbüro Michael Mumm


Messung  |  Beratung  |  Vorträge  |  Worshops  |  Schulungen  |  Abschirmprodukte

 

040 / 22 866 866  |  leb@strahlend-gesund.de


‍Ihre eigene Newsletter-Komponente für Joomla und Wordpress



Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet, doch zukünftig möchtest du ihn direkt bekommen. Dann kannst du dich hier  ‍anmelden ‍.

 

 

Diesen Newsletter erhalten ausschließlich Kunden, Interessenten und Geschäftspartner von michael. Bist du versehentlich in den Verteiler geraten oder möchtest zukünftig auf neue Newsletter verzichten, kannst du dich hier abmelden ‍.