Zurück in die Steinzeit?

geschrieben von on Dienstag, 11 Dezember 2018 16:19

Ist es Fakt, dass wir schlagartig in die Steinzeit rutschen, sobald wir alle drahtlosen Netzwerke (Mobilfunk, WLAN, Bluetooth, etc.) abschalten? Ich gebe mir die (Sende-) Keule, wenn das echt so ist.

Ist es Fakt, dass wir schlagartig in die Steinzeit rutschen, sobald wir alle drahtlosen Netzwerke (Mobilfunk, WLAN, Bluetooth, etc.) abschalten? Ich gebe mir die (Sende-) Keule, wenn das echt so ist.

Das würde bedeuten, dass ich, meine Frau und meine Kinder Höhlenmenschen sind, denn wir nutzen im Alltag keine Drahtlostechnik. Diese Webseite habe ich mit scharfen Steinen in Höhlenwände gekratzt und dass sogar in Farbe...und bunt. Beeindruckt? Ich auch.

Mal ehrlich, wieso kommt bei Gesprächen über Elektrosmog und das mögliche Abschalten von Mobilfunk, WLAN und anderen Funktechniken, ganz häufig das Totschlagargument "Wollt ihr etwa wieder in Höhlen leben?".

Da habe ich offenbar die ersten 20 Jahre meines Lebens in der Steinzeit gelebt, denn da hatte ich noch kein Handy. Ich muss gestehen, es war ok. Die Höhle war wärmer und komfortabler als die Assoziationen in meinem Kopf zum Thema Steinzeit vermuten lassen.

Auf mystische Weise spuckt in vielen Köpfen die große Keule Steinzeit herum, wenn sie an ein Ende der Funktechnik denken.

Mein steinerner Computer, auf dem ich diesen Artikel schreibe, wird übrigens von Mammuts in einem riesigen Hamsterrad angetrieben. Die Bits und Bytes bestehen aus Kies und Schotter und die Übertragung in das Internet geschieht durch Voodoo-Zauber. Wobei, gab es in der Steinzeit schon Voodoo? Ist Voodoo auch drahtlos? Wer eine Idee hat, wie dieser Artikel ins moderne Web kommen konnte, ganz ohne Drahtlostechnik, möge mich erleuchten.

Die meisten Menschen nutzen drahtloses Internet, um das es hier eigentlich geht, sogar erst seit 10 Jahren und eher noch kürzere Zeit. Für die wurde 2007 das Ende der Steinzeit eingeläutet. In dem Jahr erschien unser neuer Messias "Das Smartphone". Wie Jesus wohl darüber denkt, dass sein legitimer Nachfolger ein kleines flaches Gerät ist, auf das fast alle Menschen hunderte Male am Tag Hand auflegen? Jesus musste noch selbst Hand an..ähh..auflegen. Nun machen es seine Jünger selbst.

Smart ist, andere dazu zu bringen, sich darum zu reissen, nach meiner Pfeife tanzen zu dürfen.

Würde Hitler noch leben, wäre er ganz sicher neidisch auf unsere modernen Methoden. Ohne Krieg alle zu Gleichdenkenden machen. Geht so Frieden? Wie kann es denn heute mehr Kriege geben als vor 30 Jahren, vor den Handys? Und auch mehr Diktaturen. Diese enorme Freiheit bei der Kommunikation ist doch Demokratie pur. Jeder kann frei seine Ansichten und Meinungen äussern. Wobei, was, wenn die Meinung nicht gefällt. Auf Shitstorm, soziale Ächtung, politische Verfolgung und Jobverlust habe ich irgendwie keinen Bock. Dann doch lieber belanglose Weichspüler-Kommunikation. Bloß nicht angreifbar machen. Und wo sage ich nun meine Meinung? Amazon, Google und NSA hören doch inzwischen überall mit, stimmt's Alexa?. Bunker bauen...cool...Steinzeit.

Und der neue Messias ist so praktisch. Er kann alles...ausser Nahrung anbauen...uns das Denken beibringen...aber sonst alles...na ja, fast alles. Auf jeden Fall geht es nicht mehr ohne, denn dann ist sofort Steinzeit. Asterix und Obelix kannten auch nur eine Angst, dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt. Ist bisher aber nicht passiert. Glück gehabt, dank Smartphone. Ach ne, das hatten die beiden ja nie. Spielen deren Geschichten in der Steinzeit? Mal Stone-ipedia fragen.

Ich verstehe es nicht. Woher kommt diese Steinzeitangst? Jeder, der auch nur eine Sekunde lang ernsthaft drüber nachdenkt, merkt doch sofort, dass der Gedanke verquirlter Quatsch ist. Ist wohl so ein Steinzeitding, Feind kommt, Keule raus, draufhauen, Ruhe.

Moment, wenn das die Logik der Smombies ist, sind es dann die, die in der Steinzeit leben?

Was meinst Du?

Ähnliche Artikel