Klimawandel - "immer" und "mehr" lassen grüßen

geschrieben von on Montag, 09 September 2019 10:53

Alle reden vom Klimawandel ... und wer handelt?

Die Folgen unseres Raubbaus an Natur und Gesundheit holen uns immer schneller und heftiger ein. Ich bin erst Mitte 40 und habe noch ein paar Jahrzehnte vor mir. Auch meine Kinder wollen noch in einer heilen Welt aufwachsen.

Wir haben es jahrzehntelang extrem übertrieben mit "immer" und "mehr"?

Und nun kommt 5G. Das Internet der Dinge. Schon heute strahlen allein in Deutschland über 300 Mio. Smartphones, Router, WLAN-Hotspots, Smart-TVs, Smart-Watches, Smart-Meter, Funkrauchmelder, Bluetooth-Radios/-Boxen, etc. pausenlos vor sich hin. Mit 5G kommen nun noch Waschmaschinen, Spülmaschinen, Kühlschränke, Lampen, Autos, Zahnbürsten, Brillen und undenkbar viele weitere Dauerstrahler auf den Markt. Allein die Zahl der Sendemasten wird sich von 200.000 auf weit über eine Million erhöhen. Die heutigen Server für alle Clouds der Welt hatten bereits 2012 den weltweit drittgrößten Stromverbrauch nach den USA und China. Heute liegen sie vermutlich schon weit vorn.

Mit 5G vervielfachen wir den heutigen Datenverkehr. Können Sie sich vorstellen, wie viel Energie und Ressourcen wir da verschleudern?

Der Welt geht schon heute die Luft aus. Dabei fangen wir jetzt erst richtig an mit unserer Maßlosigkeit!? Wahnsinn!!!! 

Weniger ist mehr, denn das Richtige ist besser als das Meiste.

Verlangen wir das

  • von der Industrie beim Kauf neuer Produkte
  • von der Politik als zwingende Vorgabe
  • von uns selbst, denn das ist wirklich smart.

Das musste mal gesagt werden :).

Helfen Sie mit und setzen ein Zeichen: www.stopp5g.net 

Ihr
Michael Mumm 

Ähnliche Artikel