Weniger Strahlung gibt mehr ... Arbeitsplatz - Elektrosmog und Erdstrahlung - Hamburg
Arbeitsplatz - Elektrosmog und Erdstrahlung - Hamburg

Weiterbildung für Heilpraktiker, Ärzte, Therapeuten und Interessierte.

Publiziert in Aus- und Weiterbildung

Dieses Buch führt den Leser direkt an den Tatort: die Zelle.

Die Zelle ist der kleinste, aber wichtigste Baustein des Lebens. Mit einem breiten Spektrum an möglichen Wirkungen stört Elektrosmog die Zellfunktion und kann Zellveränderungen und Zellschäden bis hin zu Leukämie und Tumorwachstum verursachen.

Publiziert in Literatur-Empfehlungen

Elektrosensibilität kann jeden treffen, auch Technikfreunde.

Ein Buch über Menschen, die unter der Strahlung von Handy, WLAN, Sendemasten oder Haushaltsstrom leiden. Es erzählt wie sie leben und wie sich sich schützen. 

Publiziert in Literatur-Empfehlungen
Montag, 29 Januar 2018 11:55

"Smart-User" - Ein Smartphone-Workshop

...für Schulen, Firmen, Praxen,...

Lernen Sie, wie Ihr Smartphone strahlt,
Sie mit einfachen Mitteln ihre tägliche Strahlendosis auf ein Minimum reduzieren und
dabei viel Wohlbefinden sowie wertvolle Lebens- und Arbeitszeit gewinnen können.

Publiziert in Weiterbildung

Vortrag in der Elternschule Hamburg-Niendorf.

Ein kurzer Einblick in die typische familiäre Strahlensituation.

Studie mit ca. 120.000 Probanden findet deutliche Zusammenhänge zwischen ALS und niederfrequentem Elektrosmog.

Publiziert in Gesundheit
Montag, 10 Oktober 2016 20:25

Vorträge zu Elektrosmog

Aufklärung zum Thema Elektrosmog für Schulen, Ärzte, Heilpraktiker, Handwerker, Vereine, Verbände, Erzieher oder Ihre Gruppe.

Publiziert in Weiterbildung
Sonntag, 22 Juni 2014 21:15

Waltraud S., Schleswig-Holstein

Guten Abend Herr Mumm,
im Abendblatt habe ich Ihren Bericht über Elektrosmog gelesen. Vielleicht interessiert Sie welche Erfahrungen ich mit WLAN gemacht habe. Diesen Bericht habe ich bisher nur an Verwandte und Freunde geschickt.

Publiziert in von Betroffenen
Donnerstag, 27 Juni 2013 21:15

Gisela Geißler

Sehr geehrter Herr Mumm, 

ich hatte auf dem Gottorfer Landmarkt ein Gespräch mit Ihnen, in dem ich über Schlafstörungen klagte und meinem Kopfkissen die Schuld gab.

Dank Ihrer Information und Dank der Unterlagen, die Sie mir mitgegeben haben, fand ich heraus, daß die Strahlungen meines schnurlosen Telefons, das auf meinem Nachtschrank liegt, die Ursache sind. Jetzt liegt das Telefon auf der Station, ich schlafe wie ein Murmeltier und danke Ihnen sehr. 

Publiziert in Kunden
Freitag, 27 September 2013 21:15

Peter Jacobsen - BDrei - Die Praxis

Anschaulich und informativ hat Michael Mumm den Vortragsabend in unserer Praxis gestaltet. Durch praxisnahe Beispiele und Informationen sind die Teilnehmer in die Lage versetzt worden für sich selbst wirkungsvolle Schutzmaßnahmen gegen Elektrosmog umzusetzen.

Publiziert in von Vortragsteilnehmern
weiss_100x10
weiss_100x10
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. In den Datenschutz-Einstellungen Ihres Browsers können Sie unsere Cookies jederzeit löschen.
Weitere Informationen Ok