Von der Bürgermeisterin erfuhr ich, dass im März über 5G abgestimmt werden soll. Der Gemeinderat wusste davon noch gar nichts. Deshalb habe ich die Petitionen gestartet im Namen einer Gruppe Elektrohypersensibler Leute, die schon jetzt durch den Mobilfunk geschädigt sind. Unser Ziel ist die Information des Gemeinderates, damit sie wissen, worüber sie abstimmen, sowie der Bevölkerung, damit diese weiß, was auf sie zukommt an Gefahren für Gesundheit, leib und Leben, aber auch für die Umwelt. Eine Volksabstimmung bezüglich dieses Themas wäre anstrebenswert.

Kontakt: B.M. , 07422 55144 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!