Legal abhören: BND darf jetzt offiziell Internetknoten anzapfen

geschrieben von on Freitag, 28 Oktober 2016 00:03

Der Bundesnachrichtendienst BND (Deutscher Geheimdienst) darf mit Erlaubnis unserer Regierung nun offiziell Datenverbindungen abhören.

Damit wird der "NSA-Skandal" nun durchs Hintertürchen legalisiert. Offenbar hat uns Edward Snowden zwar deutlich gezeigt, was hinter unserem Rücken geschieht, gelernt haben wir daraus nichts. Diese Meldung ging im Mediengewitter einfach unter. Ohne Skandal, ohne Aufregung. Es scheint, als ob wir unser Kämpfergen von medialer Verblendung und digitaler Ablenkung abgeschaltet haben. Früher machte man das Volk mit Brot und spielen lammfromm und folgsam. Das Brot ist heute digital, genau wie die Spiele, nur der Suchtfaktor und die Globalisierung haben alles noch einfacher und kontrollierbarer gemacht.

Wir sind die drei Affen, hocken fröhlich auf dem Baum, sehen, hören und sagen nichts und wollen nur unsere Ruhe. Doch wie heißt die unumstößliche Wahrheit:

"Stell dir vor, es ist Krieg ... und niemand geht hin ... dann kommt der Krieg zu dir".

Genau das erleben wir bereits.

Mehr zum BND-Skandal unter www.com-magazin.de/news/datenschutz/bnd-jetzt-offiziell-internetknoten-anzapfen-1143025.html

 

Gelesen 2455 mal

Ähnliche Artikel