Smartphone und Tablet per Kabel ins Internet, ohne Strahlung. Sowohl IPhone als auch IPad und viele Android-Geräte lassen sich per LAN-Kabel direkt mit dem Internet verbinden. So können Sie strahlungsfrei mit Ihrem Smartphone oder Tablet ins Internet, können Updates herunterladen und neue Apps installieren.

Möglich wird das durch passende Adapter. Diese Adapter tragen in der Regel Bezeichnungen wie "USB-to-Ethernet" oder "USB-to-LAN". Es gibt auch Adapter mit Micro-USB-Anschluss oder mit USB-c oder Lightning (Apple).

LAN-Adapter die gleichzeitig USB-Hub sind, funktionieren mit Smartphones und Tablets nur selten, weil diese dafür oft zu wenig Strom liefern. Nehmen Sie am besten reine LAN-Adapter. Auch diese funktionieren leider nicht immer. Das liegt dann an billiger Herstellung oder spezieller Inkompatibilitäten. Bei etlichen Smartphones wurde die Möglichkeit, eine verkabelte Verbindung herzustellen aus der Programmierung gelöscht bzw. abgeschaltet. Bei IPhones funktioniert es fast immer. Bei neueren Android-Geräten auch sehr häufig. Bei älteren Android-Geräten (<Andorid 6.0) funktioniert es eher selten. Bei No-Name-Marken geht es öfter als bei den großen Herstellern. Einfach ausprobieren .. und wenn der erste Adapter nicht funktioniert, ruhig noch einen anderen ausprobieren. Wollen Sie so einen Adapter für Ihr Notebook benutzen, weil dieses keinen LAN-Anschluss mehr besitzt, können sie zu fast 100% sicher sein, dass ein solcher Adapter funktioniert. Dort funktionieren auch die Adapter, die gleichzeitig USB-Hub sind.

Hier finden Sie einige solche Adapter:

Notebook (Apple, Windows, Linux)

Apple bzw. IOS:

Android:

 Ist der Adapter ans Smartphone oder Tablet angeschlossen,
erscheint bei Android-Geräten in der Regel dieses Symbol oben in der Statusleiste. Das Symbol kann auch anders aussehen. Achten sie darauf, ob nach Anschluss des Kabels in der Statusleiste oben ein neues Symbol erscheint.

Oben genannte Adapter wurden zwar zum Teil von mir getestet, trotzdem kann ich für keinen davon eine Funktionsgarantie geben. Bitte achten Sie auf jeden Fall auf die technischen Spezifikationen, vor allem die Schnittstelle, um sicherzugehen, dass Ihr Gerät mit dem Adapter kompatibel ist. Oft funktionieren die Adapter trotz fehlender Angabe, manchmal aber auch nicht trotz Angabe. Ist ein bisschen Lotterie. Mit den genannten Produkten sollte die Funktionswahrscheinlichkeit aber ganz gut liegen.

Dies sind die möglichen Schnittstellen bei Smartphones und Tablet-PCs:

  • MicroUSB: Diesen erkennen Sie an der Trapez-Form. Dieser Anschluss war lange Zeit Standard für Android-Geräte, wird seit einiger Zeit aber immer mehr von der USB-C-Schnittstelle abgelöst.
  • Lightning: Dieser wird ausschließlich bei Apple-Geräten verwendet. Den Stecker erkennen Sie ganz leicht daran, dass er ein "Männchen" ist, also keine Buchse in der Mitte des Steckers besitzt. Auch Apple-Geräte steigen zunehmen auf USB-C um.
  • USB-C: Der Stecker ist länglich oval und hat eine schmale Buchse in der Mitte

Eine der o.g. Adapter haben zusätzlich die Möglichkeit für einen externen Stromanschluss. Der kann sehr praktisch sein, wenn man den Adapter für längere Zeit nutzt. Der Adapter braucht Strom, den er über das angeschlossene Kabel vom Handy bekommt. Das leert den Akku des Handys schneller. Den zusätzlichen USB-Stecker können Sie an einen Ladestecker oder eine sogenannte Powerbank (bspw. hierhier oder hier) anschliessen. Darüber wird der Adapter mit Strom versorgt und der Handyakku bleibt davon unbelastet. Bei Apple-Geräten wird darüber sogar das Gerät gleichzeitig geladen.

Noch ein Hinweis für Android-Nutzer: Die meisten Apps nutzen das Internet per Kabel einwandfrei. Doch einige Apps verweigern das Internet per Kabel. Diese Apps wollen unbedingt eine WLAN-Verbindung. Beim Play Store ist dies auch manchmal der Fall. Ich habe noch keine eindeutige Regel erkennen können, wann es klappt und wann nicht. Ich vermute es hängt von der Version des Play Stores ab. Bei meinem Smartphone muß ich den Play Store manchmal in die Werkseinstellungen zurücksetzen, damit die Kabelverbindung wieder funktioniert. Auf jeden Fall müssen Sie im Play Store in den Einstellungen einstellen, dass er alle Netzwerke nutzen soll. Sofern Sie zwischendurch weiterhin per Mobile Daten ins Internet gehen, sollten Sie diese Einstellung hinterher wieder auf WLAN zurückstellen, damit Sie per Mobile Daten keinen unnötigen Datenverkehr für Updates haben. Wer technisch etwas freakiger ist, der "rootet" sein Handy und täuscht dem Play Store mit der kleinen App "Fake Wifi Connection" eine WLAN-Verbindung vor. Eine sehr gute Quelle für Anleitungen zum "rooten" ist das Forum der XDA-Developers. Vermeiden Sie nach Möglichkeit sogenannte "one-click-root-tools". Bei denen weiß man nie, was noch so auf dem Smartphone installiert wird.

Sollten alle Versuche scheitern, gibt es auch noch die Möglichkeit, das Smartphone oder Tablet per USB-Kabel mit einem PC oder Notebook zu verbinden. Es gibt ein kleines Tool namens Gnirehtet (https://github.com/Genymobile/gnirehtet), über das die Internetverbindung vom PC an das Smartphone weitergegeben werden kann. Das Tool ist nichts für absolute Techniklaien. Wer ein bisschen geschickt in Sachen Technik ist, wird damit super zurecht kommen. Techniklaien sollten sich jemanden suchen, der ihnen das Tool einrichten kann.

Iphone/IPad per LAN-Kabel mit dem Internet verbinden

  

Sie wollen weitere Tipps für eine strahlenreduzierte Nutzung Ihres Smartphones und vor allem auch anschauliche Messungen, die das Strahlungsverhalten Ihres Handys deutlich zeigt?
Buchen Sie einen smarten Workshop.